06.10.2017

Rheuma-Liga Rheinland-Pfalz präsentierte sich mit großem Erfolg beim Tag der Deutschen Einheit in Mainz

Bei der Feier zum Tag der Deutschen Einheit am 02. und 03.10.2017 in Mainz hat sich der Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. der Deutschen Rheuma-Liga erfolgreich präsentiert. Die Veranstaltungen rund um den 27. Tag der Deutschen Einheit wurden von mehreren Hunderttausend Menschen aus allen Regionen Deutschlands besucht.

Eingebunden in die Selbsthilfemeile der KISS Mainz, ganz in der Nähe der Pavillons der Bundesregierung, des Bundestags und des Bundesrates, konnten wir an zwei Tagen unter dem Motto “Rheuma-Liga im Gespräch“ mit sehr vielen Interessierten Gespräche führen, und den vielen Besucher/innen unseres Standes Informationen über das Krankheitsbild “Rheuma“ mit seinen unterschiedlichsten Erscheinungsformen und deren Behandlungsmöglichkeiten geben. Wir haben über die umfangreichen Leistungen und Angebote der Rheuma-Liga informiert und Werbung für unsere Selbsthilfe-Organisation gemacht.

Das Team der Landesgeschäfts- und Beratungsstelle Rheinland-Pfalz der Rheuma-Liga wurde durch die öAG Mainz, die Ansprechpartnerin für Seltene Erkrankungen und die YoungRheumis tatkräftig unterstützt. Vielen Dank!

Neben den vielen Informationsgesprächen konnten die Besucher mit Hilfe der “Rheuma-Handschuhe“ ausprobieren und dadurch auch besser nachvollziehen, wie schwierig es ist, als Rheuma-Patient ganz alltägliche Dinge, wie zum Beispiel das Öffnen und Schließen eines Reißverschlusses oder von Knöpfen zu bewerkstelligen. Diese Erfahrung löste bei vielen Besuchern großes Erstaunen aus.

Margit Schmalhofer, Norbert Becker und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Neben den zahlreichen Besucher/innen des Tages der Deutschen Einheit konnten wir am Stand der Rheuma-Liga auch Vertreter der Politik begrüßen. Unter ihnen die Rheinland-Pfälzische Gesundheits-und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die die Arbeit der Rheuma-Liga unterstützt und in den vergangenen Jahren schon mehrfach bei der Rheuma-Liga zu Gast gewesen ist.

Besonders gefreut hat uns, dass die Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga, Frau Rotraut Schmale-Grede, nach Mainz gekommen ist und am Stand der Rheuma-Liga für zahlreiche Gespräche mit Interessierten führte.

Darüber hinaus stand sie, gemeinsam mit Professor Andreas Schwarting, Ärztlicher Direktor der ACURA Kliniken Bad-Kreuznach, für ein spontanes Interview über viele Fragen zu rheumatischen Erkrankungen und deren Behandlung im ScienceSquare zur Verfügung.

Es waren für alle aktiv Beteiligten, von der Vorbereitung bis zum Abschluss, anstrengende, besonders intensive Tage und es war wertvoll, mit so vielen Besucher/innen über „Rheuma“ zu sprechen und dabei Informationen und Wissenswertes weiter zu geben.