Aktuelles

Podcast Netzwerk Fibromyalgie

30.07.2020

Zum 50-jährigen Jubiläum der Deutschen Rheuma-Liga startet der Landesverband Rheinland-Pfalz mit einem Podcast über das Netzwerk Fibromyalgie.

Wir machen die Welle für Menschen mit Rheuma

21.06.2020

Mit der Online-Petition „Mach die Welle für Menschen mit Rheuma“ setzt sich der Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. der Deutschen Rheuma-Liga landesweit für die mehr als 16.000 Rheuma-Patienten ein, die seit Beginn der Corona-Pandemie auf einen für Sie extrem notwendigen Therapiebaustein verzichten müssen: das Funktionstraining.

Update 5: Coronavirus – Infos für Menschen mit Rheuma

02.06.2020

Die Coronavirus-Infektionszahlen in Deutschland sinken. Auch in den Wochen nach den ersten Lockerungen, zum Beispiel bei den Kontaktbeschränkungen und der Öffnung von Restaurants und Hotels, ist die Zahl der SARS-CoV-2-Neuinfektionen in Deutschland auf niedrigem Niveau. Das Robert Koch-Institut bewertet die Gefahr für die Bevölkerung insgesamt jedoch immer noch als hoch. Das konfrontiert Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung nach wie vor mit besonderen Herausforderungen. Viele Betroffene, insbesondere Menschen, die an einer entzündlich-rheumatischen Krankheit leiden, haben Angst, sich anzustecken. Die Deutsche Rheuma-Liga lässt Betroffene mit ihren Fragen nicht allein und beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema "Coronavirus und Rheuma".

Frohe Ostern

09.04.2020

Der Vorstand und die Mitarbeiter/innen des Landesverbandes Rheinland-Pfalz e. V. der Deutschen Rheuma-Liga wünschen Ihnen

Rheuma und Arbeit in der Coronakrise

07.04.2020

In unserer Beratungsarbeit werden vermehrt Fragen zum Thema „Rheuma und Arbeit in der Coronakrise“ gestellt. Der Bundesverband der Deutschen Rheuma-Liga hat dazu einige Informationen zusammengestellt. Bis 09. April beantworten auch zwei Rechtsanwälte arbeitsrechtliche Fragen im Expertenforum „Coronavirus und Rheuma“.

Coronavirus: Infos für Menschen mit Rheuma / 3. Update

31.03.2020

Unserem 3. Update der Information "Coronavirus - Infos für Menschen mit Rheuma" können Sie aktualisierte Informationen entnehmen. Bitte achten Sie darauf, sich nur bei vertrauenswürdigen Quellen zu informieren. Wir nennen Ihnen einige vertrauenswürdige Internetadressen.

Rheumatologen warnen vor Absetzen der Basismedikation wegen COVID-19

30.03.2020

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) hat in einer Pressemitteilung darauf hingewiesen, dass auch Menschen mit aktiven entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und Patienten unter immunsupressiver Therapie zur Risikogruppe für einen schweren Verlauf einer SARS-CoV-2 Infektion gezählt werden. Die DGRh warnt davor, ohne ärztlichen Rat die rheumatologische Basistherapie abzusetzen.

Coronavirus und Rheuma – Update vom 18.03.2020

19.03.2020

Das Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet sich derzeit weltweit. Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland aktuell als hoch ein. Offizielle Stellen, wie zum Beispiel das Robert Koch-Institut, geben regelmäßig Berichte zur aktuellen Situation heraus. Die Deutsche Rheuma-Liga rät den Betroffenen dazu, nicht in Panik zu verfallen, aber den Empfehlungen zum Infektionsschutz und zur möglichst weitgehenden Reduktion von Außenkontakten zu folgen.

Landesgeschäftsstelle ist geschlossen

18.03.2020

Wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus bleibt die Landesgeschäfts- und Beratungsstelle vorerst bis 17. April 2020 geschlossen. Wir sind weiterhin zu den Bürozeiten Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 0671-83404-50 und per E-Mail zu erreichen.